Auto Innenraum reinigen

Auto Innenraum reinigen: Tipps für die Fahrzeugpflege

Mit der Zeit sammeln sich bei unserem Auto nicht nur Kilometer, sondern auch Gerüche und Flecken im Innenraum an. Ob es der verschüttete Morgenkaffee, Nikotin, Essen, ein nasser Hund im Auto oder einfach der alltägliche Gebrauch sind – unser Fahrzeug benötigt von Zeit zu Zeit eine gründliche Reinigung. In diesem Blogartikel erfährst Du, wie Du den Auto Innenraum reinigen kannst und unangenehme Gerüche dauerhaft loswirst.

Schuhe in der Waschmaschine waschen - Ein Leitfaden Du liest Auto Innenraum reinigen: Tipps für die Fahrzeugpflege 9 Minuten

Finde schneller,
wonach Du suchst:

Die richtigen Reinigungsmittel wählen: Womit kann ich die verschiedenen Oberflächen im Auto Innenraum reinigen?

Dachhimmel, Teppiche und Fußmatten

Sitze, Polster und Innenverkleidung (Kunstleder, Echtleder oder Stoff)

Armaturenbrett (Kunststoffoberflächen)

Scheiben und Spiegel

  • Empfohlene Reinigungsmittel: Glasreiniger, idealerweise ohne Streifenbildung.

Luftauslässe und schwer zugängliche Bereiche

  • Empfohlene Reinigungsmittel: Pinsel, spezielle Detailbürsten oder Druckluft

Des Weiteren benötigst Du einen Staubsauger mit verschiedenen Aufsätzen sowie Mikrofasertücher. Optional können auch eine Gummibürste und eine weiche Bürste nützlich sein.

Achte darauf, dass die verwendeten Mittel für den Innenraum des Autos geeignet sind, um Schäden an den Oberflächen zu vermeiden. Teste neue Reinigungsmittel am besten an einer unauffälligen Stelle, um sicherzustellen, dass sie keine unerwünschten Effekte haben.


Cockpit eines Autos

Sind Hausmittel zur Reinigung des Innenraums geeignet?

Hausmittel wie z.B. Essig oder eine aufgeschnittene Zwiebel sind nicht geeignet, um den Auto Innenraum zu reinigen. Dafür gibt es verschiedene Gründe:

  • Materialunverträglichkeit und Farbveränderungen: Hausmittel sind nicht auf alle Materialien im Auto-Innenraum abgestimmt. Bestimmte Reinigungsmittel können Leder, Kunststoffe oder Textilien beschädigen oder verfärben.
  • Effektivität: Im Vergleich zu speziellen Autopflegeprodukten, die für die Reinigung und Pflege von Autoinnenräumen entwickelt wurden, sind Hausmittel weniger effektiv. Hausmittel können Flecken oberflächlich entfernen und unangenehme Gerüche nur kurzfristig überdecken. Eine porentiefe Reinigung und dauerhafte Geruchsbekämpfung erzielst Du mit unserem Bactador Auto Innenreiniger und Geruchsentferner.
  • Unangenehme Eigengerüche: Einige Hausmittel, wie z. B. Essig, können unangenehme Gerüche verursachen, die im geschlossenen Raum eines Autos besonders störend sein können.

Welches Putzmittel für den Auto Innenraum?

Ein zuverlässiges Putzmittel gegen Gerüche und Flecken im Auto Innenraum z.B. auf Sitzen, Polstern, Innenverkleidung, Fahrzeughimmel, Fußmatten etc., ist unser Bactador Auto Innenreiniger und Geruchsentferner. Die enthaltenen natürlichen Mikroorganismen entfernen die Geruchsquelle porentief. Im Vergleich zu aggressiven, chemischen Reinigungsmitteln und Hausmitteln stellt die Bactador Mikrobiologie eine dauerhaft wirkende und materialschonende Alternative dar.

Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Reinigung: Wie gehe ich am besten vor, um den gesamten Auto Innenraum gründlich zu reinigen?

Stelle zu Beginn die oben genannten Reinigungs- und Pflegeprodukte sowie Putzutensilien griffbereit in Deine Nähe. Sobald Du die Utensilien und Reinigungsmittel bereitgestellt hast, ist es an der Zeit, den Innenraum sorgfältig aufzuräumen. Entsorge alles, was Müll ist. Sammle sämtliche alte Parkscheine, Kaugummiverpackungen, Getränkedosen und Bonbonpapiere ein.

Denk auch an den Kofferraum! Leere die Aschenbecher und räume die Ablagen ordentlich auf. Wenn irgendwo Kaugummireste kleben, kannst Du sie mit Eisspray behandeln und dann die vereisten Reste entfernen.

Kofferraum wird mit dem Bactador Auto Innenreiniger eingesprüht

1. Die Reinigung des Fußraums und Kofferraums: So entfernst Du Staub, Schmutz und Tierhaare aus den Teppichen

Zum Entfernen von Staub, Schmutz und Tierhaaren aus den Teppichen brauchst Du einen Staubsauger. Spezielle Staubsaugeraufsätze können übrigens hilfreich sein, um auch in enge Ecken zu gelangen. Hartnäckiger, grober Schmutz und Tierhaare lassen sich oft abbürsten. Für Tierhaare sind z. B. Gummibürsten gut geeignet.

Fang damit an, die Fußmatten aus dem Auto zu entfernen und staubsauge sie gründlich ab. Bevor Du dann die Matten wieder ins Auto legst, staubsaugst Du den Fußraum. Vergiss nicht, auch unter den Sitzen sauberzumachen. Nach den Fußräumen steht dann der Kofferraum an. Du kannst natürlich auch mit dem Kofferraum anfangen und Dich nach vorne arbeiten. Das ist ganz Dir überlassen.

Das Staubsaugen und ggf. Abbürsten der Teppiche entfernt jedoch nur oberflächlichen Schmutz, Staub und Tierhaare. Allerdings nehmen die Teppiche durch schmutzige Schuhe, Deinen nassen Hund, Essen oder Nikotin im Auto und vieles andere auch schnell unangenehme Gerüche auf.

Aber keine Sorge, für eine porentiefe Reinigung benötigst Du kein umfängliches Reinigungskit und auch keine professionelle Hilfe. Du kannst dafür einfach unseren Bactador Auto Innenreiniger und Geruchsentferner aufsprühen. Denn die enthaltenen Mikroorganismen produzieren natürliche Enzyme, die die Geruchs- und Schmutzpartikel aufspalten, bis nichts mehr übrig bleibt.

2. Tipps für die Reinigung der Polster und Sitze: So entfernst Du Flecken und Gerüche effektiv

Beginne damit, die Sitze gründlich abzusaugen, um lose Schmutzpartikel, Krümel und Staub zu entfernen. Für die Polster von Stoffsitzen gibt es extra Polsteraufsätze für Staubsauger. Ledersitze kannst Du am besten mit dem Fugenaufsatz absaugen, um auch schwer zugängliche Stellen zu erreichen.

Danach steht die porentiefe Reinigung der Sitze aus Stoff oder Leder an.

Stoffsitze

Mit unserem Bactador Auto Innenreiniger und Geruchsentferner ist die Reinigung von Stoffsitzen mühelos. Du sprühst den Innenreiniger und Geruchsentferner einfach auf die Sitze und lässt die Bactador Mikrobiologie wirken, um Gerüche und organische Flecken zu entfernen.

Lass die Sitze nach der Reinigung ausreichend trocknen. Verwende dabei keine Hitzequellen wie einen Föhn, damit die hitzeempfindlichen Bactador Mikroorganismen aktiv bleiben. Auch direkte Sonneneinstrahlung solltest Du vermeiden, um Schäden am Stoff zu verhindern.

Ledersitze

Aufgrund des empfindlichen Materials ist die Wahl des Reinigungsmittels vor allem bei Ledersitzen wichtig. Der mikrobiologische Bactador Auto Innenreiniger und Geruchsentferner reinigt die Sitze nicht nur porentief, sondern ist auch schonend zum Material.

Du kannst Deine Ledersitze entweder einfach mit Bactador einsprühen und trocknen lassen. Oder Du reibst unseren Innenreiniger und Geruchsentferner mit einem Lappen ein. Achte darauf, nicht achtlos über die Nähte zu wischen. Arbeite stattdessen in einer Richtung von Naht zu Naht, um ihren Glanz zu erhalten.

Um die Qualität von Ledersitzen zu erhalten, muss das Leder unbedingt nachgefettet werden. Deshalb solltest Du am besten regelmäßig eine spezielle Pflegelotion auftragen. Damit die Bactador Mikroorganismen wirken können, solltet Du die Pflegelotion jedoch nicht direkt im Anschluss an der Reinigung auftragen.

Um Schimmelbildung zu vermeiden, muss das Leder bei guter Belüftung trocknen. Egal, ob nach der Reinigung mit Bactador oder dem Nachfetten mit der Pflegelotion.

Kind kleckert mit Eis im Auto

3. Die Kunststoffteile reinigen: So bekommst Du das Armaturenbrett und die Türverkleidungen wieder sauber

Um die Kunststoffteile Deines Autos zu reinigen, beginne damit, das Armaturenbrett und die Türverkleidungen trocken abzuwischen, um Staub zu entfernen. Du kannst dazu ein weiches Mikrofasertuch oder einen Staubwedel verwenden.

Um die Luftauslässe und schwer zugängliche Bereiche zu reinigen, kannst Du einen Pinsel oder spezielle Detailbürsten verwenden. Auch mit Druckluft kannst Du Staub entfernen.

Flecken auf den Kunststoffteilen kannst Du mit unserem Bactador Auto Innenreiniger und Geruchsentferner entfernen. Einfach aufsprühen und einwirken lassen. Bei starken Verschmutzungen kannst Du unseren Innenreiniger und Geruchsentferner auch mit einem Lappen einreiben.

Dank unserem Bactador Auto Innenreiniger und Geruchsentferner entfernst Du nicht nur Flecken, sondern auch unangenehme Gerüche von z.B. Nikotin, Tieren oder Essen, die sich mit der Zeit im Kunststoff festsetzen.

Wie reinige ich am besten Kunststoff im Auto?

Beginne mit dem trockenem Abwischen der Kunststoffteile, z.B. dem Cockpit, um den Staub zu entfernen. Nutze dazu ein Mikrofasertuch oder einen Staubwedel. Für Luftauslässe eignen sich Pinsel, Detailbürsten oder Druckluft. Flecken und Gerüche beseitigst Du ganz einfach mit dem Bactador Auto Innenreiniger und Geruchsentferner: Aufsprühen, einwirken und trocknen lassen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen einfach mit einem Lappen einreiben.

4. Die richtige Pflege der Scheiben

Für eine effektive Reinigung der Autoscheiben kannst Du auf handelsübliche Glasreiniger zurückgreifen. Sprühe das Produkt einfach auf und wische es mit einem Mikrofasertuch ab. Bei starker Verschmutzung kann es sinnvoll sein, das Reinigungsmittel einwirken zu lassen.

Achte darauf, dass Du von oben nach unten wischst, um Streifenbildung zu vermeiden. Generell gilt: Immer in einer ruhigen, gleichmäßigen Bewegung arbeiten und nicht zu viel Druck ausüben, um Kratzer zu vermeiden.

Essen im Auto

Geruch aus Auto entfernen – Unser Produkttipp

Egal, ob es im Innenraum nach Getränken, Erbrochenem, Nikotin oder auch Haustieren riecht - Gerüche im Auto können echt nervig und bei einer langen Fahrt sogar belastend sein. Aber keine Sorge, wir haben den perfekten Tipp für Dich, um einen unangenehmen Geruch aus Deinem Auto zu entfernen:

Bactador Auot Innenraum Reiniger Spray

Du brauchst nur unseren Bactador Auto Innenreiniger und Geruchsentferner. Einfach großzügig auf die betroffenen Stellen sprühen und trocknen lassen. Die natürlichen Mikroorganismen bekämpfen die Geruchsursache und neutralisieren Gerüche und Flecken porentief und dauerhaft. Bei hartnäckigen Gerüchen kannst Du den Vorgang wiederholen und zusätzlich mit einem Lappen einreiben. So wirst Du Gerüche im Auto dauerhaft los!

Wie entstehen Gerüche im Auto Innenraum?

Flecken und Gerüche auf dem Autositz können auf verschiedene Weisen entstehen:

Essensreste und verschüttete Flüssigkeiten: Essenspartikel oder verschüttete Flüssigkeiten (Kaffee, Milch etc.) können nicht nur Flecken verursachen, sondern auch unangenehme Gerüche hinterlassen.

Haustiere: Haustiere können durch Haare, Schmutz oder eventuelle Hinterlassenschaften unangenehme Gerüche im Auto verursachen.

Rauchen: Rauchen im Auto kann nicht nur zu hartnäckigen Gerüchen führen, sondern auch Nikotinablagerungen und Verfärbungen auf den Sitzen hinterlassen.

Umwelteinflüsse: Staub, Pollen und andere Umweltfaktoren können sich auf den Autositzen ablagern und zu Flecken sowie unangenehmen Gerüchen beitragen.

Feuchtigkeit: Feuchtigkeit im Auto, sei es durch undichte Stellen oder schlechte Belüftung, kann Schimmelbildung begünstigen und zu unangenehmen Gerüchen führen.

Alterung und Abnutzung: Mit der Zeit kann sich durch normale Abnutzung und Alterung des Fahrzeugs die Qualität der Sitze verschlechtern, was zu Flecken und Gerüchen führen kann.

Fazit: Wie reinige ich mein Auto am besten von innen?

  1. Bactador Auto Innenreiniger und Geruchsentferner, Putzutensilien und notwendige Pflegeprodukte bereitstellen.
  2. Innenraum sorgfältig aufräumen.
  3. Fußraum und Kofferraum staubsaugen und mit Bactador Auto Innenreiniger und Geruchsentferner einsprühen.
  4. Autositze absaugen und mit Bactador Auto Innenreiniger und Geruchsentferner einsprühen.
  5. Kunststoffteile im Innenraum abstauben und mit Bactador Auto Innenreiniger und Geruchsentferner reinigen.
  6. Autoscheiben reinigen.

 

So bleibt Dein Zuhause wirklich geruchsfrei!

Entdecke weitere Tipps

Auto Innenraum reinigen
Auto

Auto Innenraum reinigen: Tipps für die Fahrzeugpflege

Mit der Zeit sammeln sich bei unserem Auto nicht nur Kilometer, sondern auch Gerüche und Flecken im Innenraum an. Ob es der verschüttete Morgenkaffee, Nikotin, Essen, ein nasser Hund im Auto oder e...
Schuhe in der Waschmaschine waschen
Haushalt

Schuhe in der Waschmaschine waschen - Ein Leitfaden

Deine Schuhe sind täglich vielen Belastungen ausgesetzt, die Schmutz und Gerüche mit sich bringen - sei es durch Regen, Matsch, Schweiß oder den alltäglichen Verschleiß. Doch bevor Du Deine Schuhe ...
Baby liegt mit einer Stoffwindel auf dem Bett
Familie

Stoffwindeln waschen - Alles, was Eltern wissen sollten

Stoffwindeln sind nicht nur umweltfreundlich, sondern auch sanft zur Babyhaut. Doch wie wäscht man sie richtig? Mit diesen Tipps kannst Du sicherstellen, dass die Stoffwindeln Deines Babys immer sa...
Autor Jule Pieper

Hey, ich bin Jule.

Seit meinem Studium der Kommunikationswissenschaft arbeite ich als Content-Managerin bei Bactador. Hättest Du mir als Kind erzählt, dass mich mal das Thema Geruchs- und Fleckenentfernung interessieren würde, hätte ich wahrscheinlich laut gelacht. Aber während meines Studiums musste ich eben auch lernen, meinen eigenen Haushalt zu führen. Mit allem, was dazugehört, wie unangenehme Gerüche und Verschmutzungen. Wer hätte denn auch gedacht, dass der Geruch vom vergessenen Biomüll oder einer Party so hartnäckig in der Wohnung bleibt?

Seitdem liebe ich Tipps und Tricks, die mir den Haushalt wirklich und vor allem einfach erleichtern. Und genau diese möchte ich an Dich weitergeben. Erreichen kannst Du mich unter pieper@ardapcare.com.

Autorin Jule Pieper

Hey, ich bin Jule.

Seit meinem Studium der Kommunikationswissenschaft arbeite ich als Content-Managerin bei Bactador. Hättest Du mir als Kind erzählt, dass mich mal das Thema Geruchs- und Fleckenentfernung interessieren würde, hätte ich wahrscheinlich laut gelacht. Aber während meines Studiums musste ich eben auch lernen, meinen eigenen Haushalt zu führen. Mit allem, was dazugehört, wie unangenehme Gerüche und Verschmutzungen. Wer hätte denn auch gedacht, dass der Geruch vom vergessenen Biomüll oder einer Party so hartnäckig in der Wohnung bleibt?

Seitdem liebe ich Tipps und Tricks, die mir den Haushalt wirklich und vor allem einfach erleichtern. Und genau diese möchte ich an Dich weitergeben. Erreichen kannst Du mich unter pieper@ardapcare.com.